Am 10. August 1984 hat mich meine leibliche Mutter auf diese Welt gebracht und mir mein Leben geschenkt.
Ich wurde als Tochter einer Deutschen und eines amerikanischen Soldaten in Deutschland geboren und zur Adoption freigegeben.
Nach sechs Tagen allein im Krankenhaus haben mich meine wundervollen Adoptiveltern abgeholt und in ihre Familie aufgenommen.
Ich wuchs in einem 150-Seelen-Dorf auf und begann schon sehr früh mich mit meiner Adoption zu beschäftigen. Besonders in den letzten 15 Jahren habe ich mich intensiv auf meine persönliche Identitätssuche und Heilungsreise begeben.
Nach einem langen, emotionalen Weg auf meiner Wurzelsuche habe ich im September 2013 zum ersten Mal meine leibliche Mutter getroffen.

Ich verstehe, was es bedeutet adoptiert zu sein.
Gleichzeitig habe ich mich auch eingehend mit den anderen Seiten des Adoptionsdreiecks und dem deutschen Adoptionssystem auseinandergesetzt.
Die Wichtigkeit von Inklusion und Anerkennung von Diversität und der dazugehörigen Veränderung des eigenen Blickwinkels nahm auch bei meinen Studiengängen in England immer einen großen Stellenwert ein.
Mein Wunsch ist es, dir bei dem verletzlichen und unendlich komplexen Thema Adoption zur Seite zu stehen und dich mit meinen Erfahrungen und Werkzeugen auf deinem Nachhausweg, auf deinem looking for home zu unterstützen.

Mein Kinderbuch Mariposa und Lily. Du bist immer geliebt
setzt sich auf liebevolle und ehrliche Art und Weise mit Wurzeln, Flügeln, Herkunft, Zugehörigkeit und
Familie auseinander.

Das Buch wird klimafreundlich auf Naturpapier gedruckt und kostet 15 € zzgl. Versandkosten. Um es direkt zu bestellen, schreib mir hier.

Meine persönliche Adoptionsgeschichte kannst du bald
nachlesen, in meiner Autobiografie
Looking for home. Meine Reise von Inkognito zu Identität

„Wo du herkommst und wo du hingehörst,
das schließt sich nicht aus.
Das gehört zusammen.“

 Mariposa und Lily